Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
  1. Die Tasktrails UG (haftungsbeschränkt) (im Folgenden: Tasktrails) bietet eine webbasierte Software zur Erstellung und Verwaltung von Onboarding-Prozessen für Unternehmen (im Folgenden: Kunde) an.
  2. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten gegenüber Unternehmen gemäß §14 BGB.
  3. Diese AGB gelten ausschließlich, es sei denn Tasktrails stimmt Geschäftsbedingungen des Kunden ausdrücklich und schriftlich zu.
  4. Mit der Registrierung auf der Webseite von Tasktrails erklärt sich der Kunde mit der zu diesem Zeitpunkt gültigen Fassung der AGB einverstanden.

2. Vertragsschluss, Mindestlaufzeit & Kündigung
  1. Durch die vollständige Registrierung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über die kostenfreie Nutzung der Software für einen Testzeitraum (14 Tage) oder über die genannten Pakete ab. Dieses Angebot kann Tasktrails mit der Einrichtung eines Accounts und dem Übersenden von Zugangsdaten annehmen.
  2. Eine automatische Überführung in ein kostenpflichtiges Paket im Anschluss an den Testzeitraum erfolgt nicht. Sollte im Laufe des Testzeitraums kein Vertrag über ein kostenpflichtiges Paket geschlossen werden, kann der Service im Anschluss nicht mehr genutzt werden, das Kundenkonto bleibt aber bestehen.
  3. Der Vertrag für die kostenpflichtige Nutzung verlängert sich jeweils um eine Verlängerungsperiode, sollte durch den Kunden oder Tasktrails nicht vor Ende der aktuellen Verlängerungsperiode schriftlich gekündigt worden sein.
  4. Die Dauer einer Verlängerungsperiode beträgt, soweit vertraglich nicht anders vereinbart, je nach gewählter Zahlweise einen Monat oder ein Jahr.
  5. Bei einer Kündigung besteht kein Anspruch auf Rückzahlung von bereits im Voraus geleisteten Zahlungen.
  6. Der Kunde sichert zu, dass die bei der Registrierung gemachten Angaben wahrheitsgemäß und vollständig sind.

3. Leistungen
  1. Tasktrails räumt dem Kunden ein nicht-ausschließliches, nicht übertragbares und zeitlich auf die Dauer des Nutzungsvertrags beschränkte Recht zur Nutzung des Service mit dem gewählten Paket ein.
  2. Tasktrails stellt dem Kunden die Inhalte der gewählten Pakete über das Internet zur Verfügung (Software as a Service: SaaS). Die genauen Inhalte der verfügbaren Pakete sind auf den Webseiten von Tasktrails zu sehen.
  3. Der Kunde kann im Kundenportal jederzeit in größere Pakete wechseln, die vereinbarte Zahlungsweise bleibt dabei unverändert. Die Nutzungsgebühr wird dann anteilig für die verbleibende Dauer der laufenden Verlängerungsperiode berechnet. Ein Wechsel in ein kleineres Paket wird erst zum Ende der laufenden Verlängerungsperiode wirksam.
  4. Soweit nicht ausdrücklich vereinbart, darf die vereinbarte Leistung Dritten nicht zugänglich gemacht werden.

4. Verfügbarkeit
  1. Tasktrails ist für Beeinträchtigungen oder Störungen des Service, die durch höhere Gewalt oder das Verschulden Dritter entstehen, nicht verantwortlich.
  2. Wartungsarbeiten, die zu einer Unterbrechung oder Beeinträchtigung des Service führen, werden von Tasktrails mindestens 24 Stunden vorher angekündigt.
  3. Der Kunde ist verpflichtet, Störungen oder Ausfälle des Service unverzüglich und so präzise wie möglich zu melden. Sollte dies unterbleiben gilt § 536c BGB.

5. Mitwirkungspflichten des Kunden
  1. Der Kunde ist verpflichtet, die technischen Voraussetzungen zur Nutzung des Service selbst herzustellen. Das betrifft v.a. einen Internetanschluss mit ausreichend Bandbreite.
  2. Der Kunde hat die Möglichkeit, die Funktionalitäten des Service vor kostenpflichtiger Nutzung im Testzeitraum (s. Punkt 2.1) zu testen. Das Fehlen einer bestimmten Funktion ist daher als Begründung für einen Rücktritt von der kostenpflichtigen Nutzung vor Ende der aktuellen Verlängerungsperiode nicht zulässig.
  3. Tasktrails übernimmt keine Verantwortung für die mit dem Service bearbeiteten Inhalte und Daten. Der Kunde verpflichtet sich, den Service nur im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen zu verwenden und keine Rechte Dritter zu verletzen. Tasktrails behält sich vor, entsprechende Inhalte bei Bekanntwerden zu löschen.
  4. Der Kunde ist verpflichtet, Tasktrails unverzüglich zu informieren, sollte der Verdacht bestehen, dass Zugangsdaten in den Besitz Dritter gelangt sein könnten oder eine sonstige Gefahr für die Datensicherheit besteht.

6. Preise, Zahlungsbedingungen
  1. Tasktrails bietet dem Kunden verschiedene Pakete an, die miteinander kombiniert werden können. Die Preise für die einzelnen Pakete sind auf den Webseiten von Tasktrails ersichtlich.
  2. Bindend sind die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung bzw. der Verlängerung. Alle Preise sind Nettopreise und sind zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer fällig.
  3. Zahlungen sind nach Rechnungsstellung im Voraus per Überweisung fällig.
  4. Der Abrechnungszeitraum beginnt mit dem Tag des Vertragsschlusses und endet mit Ablauf der vereinbarten Verlängerungsperiode.
  5. Wenn während der Laufzeit einer Verlängerungsperiode in ein größeres Paket gewechselt wird, wird die Nutzungsgebühr entsprechend tagesgenau berechnet und dem Kunden eine aktualisierte Rechnung ausgestellt.

7. Datenschutz
  1. Tasktrails verarbeitet personenbezogene Daten in erforderlichem Maße, um die Software bereitzustellen und die Funktionsfähigkeit dieser sicherzustellen.
  2. Die von Tasktrails erhobenen personenbezogenen Daten werden nur gespeichert und genutzt, um den vertraglichen Pflichten nachzukommen und den vertraglich vereinbarten Service bereitzustellen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
  3. Tasktrails speichert die Kundendaten für den Zeitraum von einem Jahr nach erfolgter Kündigung, sollte der Kunde nicht schriftlich widersprechen.
  4. Der Kunde und Tasktrails verpflichten sich, vertrauliche Informationen des jeweils anderen ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht an Dritte weiterzugeben. Das betrifft u.a. alle Dateien, die der Kunde auf dem von Tasktrails zur Verfügung gestellten Speicherplatz hochlädt.
  5. Weitere Informationen zum Datenschutz können der Datenschutzerklärung entnommen werden.

8. Haftungsbeschränkung
  1. Tasktrails haftet bei der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit uneingeschränkt. In sonstigen Fällen haftet Tasktrails nur bei Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten (Kardinalpflichten), d.h. Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und auch vertrauen darf, und zwar beschränkt auf den typischen, vorhersehbaren Schaden.
  2. Die Haftung von Tasktrails ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
  3. Tasktrails haftet nicht für den Verlust von Daten, wenn die resultierenden Schäden durch eine regelmäßige Datensicherung des Kunden vermeidbar gewesen wären.
  4. Die Haftungsbeschränkung gilt auch für Mitarbeiter oder sonstige Erfüllungsgehilfen von Tasktrails.

9. Schlussbestimmungen
  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Vertragsbedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt der übrige Vertrag wirksam. In diesem Fall richtet sich der Vertrag nach den bestehenden gesetzlichen Vorschriften.
  2. Tasktrails behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu erweitern oder zu ändern. Die geplanten Änderungen werden dem Kunden in diesem Fall spätestens vier Wochen vor Inkrafttreten mitgeteilt. Widerspricht der Kunde nicht innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Benachrichtigung, gelten die Änderungen als akzeptiert. Tasktrails wird den Kunden dabei auf die Möglichkeit und Bedeutung eines Widerspruchs und der Widerspruchsfrist hinweisen.
  3. Bei dem zwischen Tasktrails und dem Kunden eingegangene Vertragsverhältnis gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  4. Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, der Geschäftssitz von Tasktrails.

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns unter:

[email protected]